FKBS-Städteexkursion „Madrid - Toledo” (02.-07.06.2017)

Madrid - Toledo
Die Mitte der Iberischen Halbinsel - Kosmopolitisches Zentrum Spaniens

Spanien zu kennen glauben, ohne Madrid gesehen zu haben, geht nicht.
Der pulsierende Straßenverkehr, die quirligen, lebensfrohen Menschen, unzählige Bodegas und Tabernas mit köstlichen Tapas, gemütliche Terrazzas und Flamencolokale, Kunst und Museen in prachtvollen Bauten auf engem Raum und grüne Oasen und Wasserbrunnen zum Entspannen sind sicht- und hörbarer Ausdruck der Lebenskultur der Madrilenen.
Viele wollen sie einmal erleben und gesehen haben. Was den Hotels in der City offensichtlich sehr entgegenkommt.

Vielleicht sind es zu viele, die sich für das Temperament der spanischen Metropole interessieren; denn bei der diesjährigen Exkursionsplanung forderte das Warten auf Preisangebote und Reservierungsbestätigungen so viel Geduld wie bei keiner anderen zuvor.

Madrid, die dauerhafte Konferenz-, Kongress- und Messestadt. Die Stadt mit einer halben Million Ausländer aus aller Welt.
Die Ende des 15. Jahrhunderts beendete Vielfalt des friedlichen Zusammenlebens von Christen, Juden, Muslimen ist wieder Normalität.

Ein thematischer Schwerpunkt unserer Reise wird wie immer der Besuch der Synagoge und der Jüdischen Gemeinde sein. Sie ist eine der ältesten der sephardischen Juden.

Der heutige Neubau der Synagoge wurde 1968 in Anwesenheit des spanischen Königs Juan Carlos I eingeweiht, in besonderer Erinnerung an die Vertreibung der Juden im Mittelalter. Auf einem Tagesausflug nach Toledo werden wir auch die Geschichte der Juden in einer der bedeutenden Metropolen im geografischen Umfeld von Madrid kennen lernen.

Zum Programm gehört auch ein Besuch des Palastes des Königspaares Juan Carlos I und Königin Sofia.

Neben der geplanten, klassischen Stadtbesichtigung wird wieder ausreichend Zeit für eigene Entdeckungen und Streifzüge durch alte Gassen, über fantastische, historische Plätze, für Muße und Shopping sein.

Die Direktflüge Düsseldorf - Madrid - Düsseldorf ermöglichen uns, schon den Nachmittag des ersten und den Vormittag des letzten Tages für Aktivitäten oder zur Erholung zu nutzen.

Wie jedes Jahr ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Es empfiehlt sich eine rasche Anmeldung, die nach Anforderung der Informationen ab sofort möglich ist.

Arno Gerlach

Deutsch